Familienfotoshooting im sonnigen Hannover

Huch. Wo gehts denn lang?

 

Es ist Sonntag der 1.6.2014. Genauer gesagt....AUTOFREIER Sonntag. Fröhlich darf ich auf der Suche nach dem Hause der Familie Rittmüller einen karuselartigen Kreis rund um die mit Luftballons geschmückten STOP-Schildern fahren. Warum ich genau dieses Haus suche? Weil ich ein Weihnachtsgeschenk bin, das heute endlich ausgepackt wird :-)

 

Hmm. Ich komme nicht weiter. Also entscheide ich mich zu parken. Und so wie es sich für ein gutes Weihnachtsgeschenk gehört, stehe ich plötzlich unter einem Baum.

 

Nach ein paar Minuten sind sie dann tatsächlich da...meine Shootingfamilie für diesen sonnigen und einfach richtig schönen Sonntag.

Aufgeregt wird mir mein Equipment abgenommen. Und schwupps! werde ich in ein quitschgrünes Auto umgeladen. Man wisse schließlich, dass es an unserer Location nicht allzu viele Parkplätze gibt. Großartige Planung seitens der Familie....es gibt wirklich kaum Parkplätze. Ein paar Minuten fahren wir durch die autofreie Stadt, die abseits der Innenstadt gar nicht so autofrei ist und kommen in einem schönen Park an. Später google ich nach. Es ist der Georgengarten. Direkt neben den Herrenhäusergärten. Aber kostenlos.

 

Schnell wird klar: Ich habe es mit einer richtig fotogenen Familie zu tun! Nach nur zwei bis drei kleinen Tipps, vergehen die zwei Stunden wie im Flug! Es wird gelacht, gekichert, gegrinst, geschimpft, auf Bäume geklettert, versucht auf Bäume zu klettern, der Bauzaun überwunden (legal natürlich^^), gehockt, gestanden, gehüpft....bis die Sonne langsam untergeht und ich mit 221 Bildern auf meiner Kamera zurück auf den Rücksitz des quitschgrünen Autos falle. 

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0